Montenegro

Montenegro besitzt eine ganz eigene Faszination. Zwar verfügt Montenegro über ähnliche Landschaftsbilder wie die Nachbarländer Serbien oder Kroatien und dennoch gelingt es Montenegro, sich einzigartig zu präsentieren. Montenegro lockt mit Angeboten, die den Sommerurlaub an der Adria unterstützen.

Mondäne Städte in Montenegro

Die Städte von Montenegro beeindrucken bereits heute mit einem mondänen Charakter, so dass das Business bereits überlegt Incentivereise nach Montenegro anzubieten. Darüber hinaus lockt Montenegro mit Freizeitangeboten, die den Gesundheitstourismus, den Aktivurlaub und den Familienurlaub fördern. Um den Urlaub in Montenegro nachhaltig zu fördern, arbeitet der Tourismus in Montenegro bereits daran, weitere Ideen und Leitgedanken zu kreieren und zu entwickeln, damit der Tourismus in Montenegro auch Teil der Wirtschaft bleibt.

Hotels und Ferienanlagen werden in Montenegro ausgebaut

Dem steht eine Vielzahl an Hotels und Ferienwohnungen in Montenegro gegenüber, die je nach Destination in Montenegro unterschiedlicher kaum ausfallen können. Dort wo Prominente, Politiker, ja sogar der Adel bereits ein Auge auf wunderbare Luxushotels und stilvolle Regionen geworfen haben, entsteht eine andere Dimension an Urlaubsarten, wie beispielsweise im Landerinneren, wo Ruhe, Berge, die Wälder und Seen neben den Naturreisen, sogar das spirituelle Reisen fördern würden bzw. werden. Doch auch der gewohnte Wanderurlaub, der Badeurlaub in den Seebädern an der Adria, der Sporturlaub, das Canyoning, der Familienurlaub oder die Wellnessreisen sind ein Garant für einen individuellen Urlaub in Montenegro. Man könnte fast meinen, Montenegro lässt sich an vielen Schauplätzen feiern. So wird der Fluss Tara zum Tipp für alle Rafting-Fans. So bietet Montenegro den tiefsten Canyon Europas. Man spricht von Höhlen, Gebirgsmassiven, Mountainbiketouren auf Hochebenen und ebenso von Bären, Wölfen, Kobolden und Elfen.

Nationalparks nicht nur für den Tourismus

Montenegro besitzt viele Nationalparks, die genau diese Erbe für den Tourismus erhalten wollen. Einer von ihnen ist der wildromantische Urwald Biogradska Gora. Die Destination Skutari-See ist das größte Vogelschutzgebiet Europas. Darüber hinaus faszinieren die Geschichten der kleinen und größeren Siedlungen, die in vielen Museen des Landes zusammengefasst oder beispielsweise explizit in der Antike, der Habsburger oder das Mittelalter aufgearbeitet werden. So locken beispielsweise Budva und Ulcinj, die zugleich auch Küstenorte sind. Mit dem Kloster Ostrog feiert Cetinje ein Teil dieser Geschichte.

Reiseführer Osteuropa

Reiseführer für Osteuropa inklusive Montenegro: www.poezdka.de

Anreise nach Montenegro

Montenegros Hotels und Ferienwohnungen in den unterschiedlichsten Regionen sind mit einer Flugzeit von weniger wie zwei Stunden schnell erreicht. Innerhalb von Montenegro wird, je nach Region, immer noch das Nutzen eines Mietwagens empfohlen. Noch verfügen nicht alle Regionen über ein intaktes Netz der Infrastruktur.

Eine spannende Möglichkeit, die Küste von Montenegro zu erkunden, sind die kleinen und Mittleren Urlauberschiffe, die ihre Gäste entlang derkroatischen und montenegrinischen Küste führen. Diese Inselhopper in der Adria sind nicht wirkliche Kreuzfahrtschiffe, wohl aber auf maritime Gäste ausgerichtet.

Objekte in Montenegro Objekte in Montenegro

3518 Objekte in Montenegro
Ab 39 EUR per Nacht

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Hotels Montenegro

Noch ist Montenegro ein Geheimtipp für den Adriaurlaub. Das kleine Land zeichnet sich vor allem durch seine Küste aus. Die Hotels in Montenegro entwickeln sich zu exklusiven Paradiesen für Spieler: Hier gibt es viele Glücksspiellizenzen und Kasions schießen aus dem Boden, wie anderorts Pilze. Die besten Hotels n Montenegro findet man auf www.city-of-hotels.de.